Andreas Hofer Bund e.V.
© Andreas Hofer Bund e.V. 2015

Innsbruck

Würdevolles Totengedenken zum 209. Todestag von Andreas Hofer am Bergisel

Am 20. Februar 2019 gedachte auch das offizielle politische Tirol des 209. Todestages von Andreas Hofer. Fahnenabordnungen der Schützen aus Süd-und Nordtirol, darunter auch die Gesamttiroler Schützen (ATS), sowie Abordnungen der Kaiserjäger, verschiedene Traditionsvereine, sowie Mannschaften von Polizei und Bundesheer bildeten neben den Wiltener Schützen, die traditionsgemäß die Ehrenkompanie stellen, einen farbenprächtigen und würdigen Rahmen. Auch wenn in der Tagespolitik die Ideale des  Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofer und auch Tiroler Landeseinheit kein Thema zu sein scheinen, an diesem Feiertagkonnte sich die „hohe Politik“ ihrer historischen und politischen Verantwortung, soweit man von den Links- und Grünparteien absieht, nicht entziehen. Die beiden Landeshauptleute von Nord- und Südtirol, Günther Platter und Arno Kompatscher, ehrten mit einer Kranzniederlegung Tirols herausragendsten Helden, Andreas Hofer. Das der Tiroler Freiheitsheld hin und wieder auch Opfer unreflektierten, vor allem unverantwortlicher und peinlicher politscher Aussagen ist, wurde dieses Jahr den Gästen am Bergisel via Transparent quasi vor Augen geführt. Die im Innsbrucker Gemeinderat vertretene Fraktion „Gerechtes Innsbruck“ entfaltete ein Transparent mit der Aufschrift: „Unser Tiroler Landesheld Andreas Hofer war kein Terrorist“! Mit dieser Aktion machte „Gerechtes Innsbruck“ auf eine sehr umstrittenen Terroristen-Sagers des Grünen Stadtrats Fritz aufmerksam. Für g´standene Tiroler war es auch nicht verwunderlich, dass daher die LHptm.Stv. Ingrid Felipe (GRÜNE) dem Festakt fernblieb. Aufgefallen war auch, dass anstatt des Südtiroler Schützenkommandanten Elmar Thaler dessen designierter Nachfolger, Herrn Jürgen Wirth-Anderlan vertreten war. Der zukünftige Landeskommandant aus Südtirol machte dabei einen sehr schneidigen Eindruck. Aufgrund einer ernsthaften schweren Erkrankung wurde heuer auch der weit über die Grenzen Tirols anerkannte Obmann des ABHT, Ing. Winfried Mitella, vertreten; an dessen Stelle war AHBT-GF Alois Wechselberger, MAS, vor Ort. Der geistliche - sprich religiöse - Festakt fand in der Hl. Messe in der Hofburg in Innsbruck seinen Höhepunkt. Alois Wechselberger, Bundesgeschäftsführer Andreas Hofer Bund Tirol  
Startseite Aktuell Archiv Verein Verweise Kontakt AHB-Tirol