Andreas Hofer Bund e.V.
© Andreas Hofer Bund e.V. 2015

Innsbruck

Günther Andergassen verstorben

Günther Andergassen ist tot. Der gebürtige Margreider ist bereits am Dienstag, 19. Januar in Innsbruck im Alter von 85 Jahren gestorben. Andergassen hat sich Zeit seines Lebens für die Wiedervereinigung Tirols eingesetzt. Wegen seines Einsatzes im Südtiroler Freiheitskampf der 1960er Jahre wurde Günther Andergassen im Zweiten Mailänder Prozess zu 30 Jahren Haft verurteilt, davon verbrachte er sieben Jahre in verschiedenen italienischen Gefängnissen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und das Verdienstkreuz des Landes Tirol. Bekannt war Andergassen als Komponist und Repräsentant der Tiroler und der österreichischen Musikwelt. "Mit Professor Dr. Günther Andergassen geht zudem ein Mann und ein guter Freund, dessen Sorge und dessen Gedanken bis zum letzten Atemzug Südtirol galten. Der Südtiroler Schützenbund drückt den Angehörigen sein tief empfundenes Mitgefühl aus“, ehrte Elmar Thaler, Landeskommandant der Schützen, den Verstorbenen. Nach Wolfgang Pfaundler, Gerd Bacher und Peter Kienesberger sei nun ein weiterer Zeitzeuge und maßgeblicher Protagonist der 1960er Jahre gestorben. "Ihr Einsatz für unser Land war in jeder Hinsicht prägend und hat wesentlich dazu beigetragen, dass die deutsche Volksgruppe in Südtirol sich bis heute gehalten und weiterentwickelt hat", so der Schützenbund. Am Samstag, den 30. Jänner 2016 ist der ehemalige Freiheitskämpfer und Komponist und Musikpädagoge Prof. Dr. Günther Andergassen unter großer Anteilnahme von Freunden und Bekannten aus ganz Tirol in der Wiltener Basilika im Kreise seiner Familie verabschiedet worden. Professor Andergassen war in den 1960er Jahren Mitglied des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS) und nach der Feuernacht sogar dessen Obmann. Die Wiedervereinigung Tirols war ihm zeitlebens ein Herzensanliegen. Günther Andergassen war als Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge einer der bedeutendsten Repräsentanten der Tiroler und der österreichischen Musikwelt sowie ein großer Musikwissenschaftler und Musikpädagoge. Er erhielt zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, unter anderen die Päpstliche Medaille für seine Sakralmusik-Kompositionen, das Verdienstkreuz des Landes Tirol sowie das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Den in Margreid in Südtirol geborenen Günther Andergassen haben seine Herkunft, das Erleben des Faschismus, Heimattreue und Heimatliebe geprägt. Es waren außerordentliche Erlebnisse, die ihn mit klarer Überlegung und Entschlossenheit auf seinen selbst gewählten Weg geführt haben. Für seinen Einsatz in führender Position im Südtiroler Freiheitskampf der 1960er Jahre wurde er im Zweiten Mailänder Prozess zu 30 Jahren Haft verurteilt. Davon verbrachte er sieben Jahre in verschiedenen italienischen Gefängnissen. Der Andreas Hofer Bund Deutschland war mit seinem Ehrenobmann Ing. Josef Felder, Obmann Ing. Winfried Matuella, Obmann Stellvertreter Wilfried Nothegger und Karola Unterkircher vertreten. Der Andreas Hofer Bund Deutschland e.V. mit Bundesvorsitzenden Hermann Unterkircher. Hermann Unterkircher, AHB Deutschland e.V.
Startseite Aktuell Archiv Verein Verweise Kontakt