Andreas Hofer Bund e.V.
© Andreas Hofer Bund e.V. 2015

Innsbruck

23. Juni 2011: Tirol feiert das Landlibell

Rund 500 aktive Teilnehmer von Schützenabordnungen Tirols des Trentino und Gäste aus Bayern feierten am Mittwochabend 500 Jahre Landlibell. Der Festakt am Landhausplatz bildete den Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten. Schützen feiern ihren 500. Geburtstag Mit einem Festakt am Landhausplatz feierten die Tiroler Schützen das Landlibell von 1511. Es gilt als Geburtsurkunde des Schützenwesens. Der Mittwochabend war ein denkwürdiger Tag für Schützen und ein farbenprächtiges Spektakel für die zahlreichen Zuseher. Gefeiert wurde das "Landlibell", das berühmte Dokument, das von Kaiser Maximilian I und den Landeständen beschlossen worden war. Es regelt die damalige Wehrverfassung und die Verteidigung des Landes vor Feinden und gilt als Geburtsurkunde für Tirols Schützen.   Rund 500 aktive Teilnehmer von Schützenabordnungen Tirols des Trentino und Gäste aus Bayern feierten am Mittwochabend 500 Jahre Landlibell. Der Festakt am Landhausplatz bildete den Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten. Schützen feiern ihren 500. Geburtstag Mit einem Festakt am Landhausplatz feierten die Tiroler Schützen das Landlibell von 1511. Es gilt als Geburtsurkunde des Schützenwesens. Der Mittwochabend war ein denkwürdiger Tag für Schützen und ein farbenprächtiges Spektakel für die zahlreichen Zuseher. Gefeiert wurde das "Landlibell", das berühmte Dokument, das von Kaiser Maximilian I und den Landeständen beschlossen worden war. Es regelt die damalige Wehrverfassung und die Verteidigung des Landes vor Feinden und gilt als Geburtsurkunde für Tirols Schützen.   "Tirol mit all seinen Landesteilten eint vor allem eines: Das Streben nach Freiheit und selbstbestimmten Leben. Nichts drückt dieses Streben besser aus als das Landlibell", erklärte Tirols Landeshauptmann Günther Platter in seiner Festansprache. Die Schützen seien zum Motor der Europaregion geworden, meinte Platter. Rund 480 Teilnehmer marschierten am Abend vom Landestheater in Richtung Landhausplatz. Es war einfarbenprächtiger Zug, der sich in Bewegung setzte. Angeführt von der Militärmusik Tirol und der Ehrenkompanie Jerzens sorgten Schützenabordnungen, die "Landsknechte Vomp, der" Jagdzug des Kaisers" auf Noriker-Pferden, sogar der Kaiser selbst, u.v.a. für eine prächtige Kulisse. Höhepunkt des Festaktes war ein historischer Rückblick samt Flaggenparade und der großen österreichische Zapfenstreich. Selbst heftige Regengüsse konnten die Stimmung nicht trüben. Leider war der Andreas Hofer Bund zu der Feier nicht eingeladen, aus welchen Gründen auch immer. Anwesend vom Andreas Hofer Bund Tirol waren der Vizeobmann Gottfried Deutsch, Ing. Winfried Matuella und der Vizeobmann von Andreas Hofer Bund Deutschland, Hermann Unterkircher.
Startseite Aktuell Archiv Verein Verweise Kontakt AHB-Tirol