Andreas Hofer Bund e.V.
© Andreas Hofer Bund e.V. 2015

Innsbruck

Würdiger Abschluss der “Denktage 1918/2018 asm Tummelplatz

Die „Denktage 1918 /2018 wurden am Sonntag den 4. November 2018 auf der Landesgedächtnisstätte Tummelplatz in Innsbruck – Amras mit einer Gedenkfeier für die Verstorbenen der beiden Weltkrieg beendet. Hunderte waren am Erinnerungssonntag gekommen, um auch bei der Aufstellung des „Gedenkkreuzes der Gesamttiroler Schützen“ dabei zu sein. Es war eine würdige Feier bei der auch der Obmann des AHB e.V. Herman Unterkircher und der Obmann des AHBT Winfried Matuella stellvertretend für alle Mitglieder dabei waren. Sie nahmen Aufstellung vor der Gedächtnisstätte für alle die für die Freiheit Tirols gestorben, gefoltert bzw. der Heimat vertrieben wurden. Ein Kranz mit weiß-roter Schleife auf der stand „Den Opfern für die Freiheit - die Kameradschaft der ehemaligen Südtiroler Freiheitskämpfer“ zierte diesmal das Denkmal für das erste Todesopfer des italienischen Faschismus, Franz Innerhofer. Das „Gedenkkreuz der Schützen“ wurde auf der Landesgedächtnisstätte Tummelplatz aufgestellt. Diözesan Bischof Hermann Gletter hielt die Predigt und nahm die Segnung vor, Landesschützenkommandant Fritz Tiefentaler hielt eine berührende Ansprache. Die Ehrensalven schossen die Schützenkompanie Amras und die Schützenkompanie Sizar Anpezo Hayden (Cortina Ampezzo) in gekonnter Manier.  Die Musikkapelle Amras sorgte für die musikalische Umrahmung. Unter den Honoratioren waren auch der Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi und sein Vize Franz Gruber, sowie Altlandtagspräsiden Herwig van Staa anwesend. Hermann Unterkircher Obmann des AHB e.V.; Ing. Winfried Matuella Obmann des AHBT  
Startseite Aktuell Archiv Verein Verweise Kontakt AHB-Tirol