Andreas Hofer Bund e.V.
© Andreas Hofer Bund e.V. 2015

Bozen

Eröffnung der Ausstellung Südtiroler Freiheitskampf

Nach  einer über ein Jahr dauernde Vorbereitungszeit die von einem namhaften Ausstellungs -beirat sinnvoll in mehreren Sitzungen für die Errichtung  der Ausstellung "BAS - Opfer für die Freiheit" genutzt wurde, konnte diese am 10. Mai 2018 um 18.00 Uhr, feierlich eröffnet werden. An diesem Abend besuchten über 200 geladen Gäste die alle die Gelegenheit wahr nahmen sich über diese Dokumentation der Freiheitsbewegung in Südtirol in den 1950er und 1960er Jahren zu informieren, die Ausstellung besuchten. Durch den Abend der in einem Festzelt am Gumerplatz in Bozen stattfand führte die Moderatorin Mag. Verena Geier Bundesmarketenderin des SSB in ihrer gekonnten Art. Nachdem der Obmann des AHBT und Vorsitzende des Ausstellungsbeirates Ing. Winfried Matuella die Anwesenden begrüßte und an die Anwesenden appelliert über diese Ausstellung im ganzen Land zu berichten, hielt Dr. Bruno Host Landesrat a.D. und Ausstellungsbeirat den Festvortrag in dem er einen Überblick des geschichtliche Ablauf der damaligen Ereignisse und wie es zur Gründung eines BAS gekommen ist, den Anwesenden gab. Anschließend sprachen zur Ausstellung aus der Sicht der Gestalter Martin Dorfmann, Elmar Thaler, sowie Dr. Hubert Speckner und seine Gattin Mag. Sylvia Speckner in deren bewährten Händen als Historiker die Ausgestaltung dieser Ausstellung lag. Unter den Festgästen befanden sich sieben ehemalige Mitglieder des "Befreiungsaus -schusses  Südtirol " aus Süd- Nordtirol und Deutschland, zahlreiche Abgeordnete zum Südtiroler Landtag, Gemeinderäte, amtierende Bozner Stadträte sowie Mitglieder verschiedener Parteien, Vertreter der Laurin- Stiftung, die Landesschützenkommandanten aus Nord- und Südtirol Fritz Tiefentaler und Elmar Thaler, Schützen aus allen Landesteilen, zahlreiche  private Personen und natürlich auch  Mitglieder der Andreas Hofer - Bünde Tirol und Deutschland mit seinem Obmann Hermann Unterkircher. Klaus Matuella, Sohn des erst kürzlich verstorbenen Freiheitskämpfer Konrad Matuella und sein Cousin waren auch zur Eröffnung angereist. Aus Bayern waren 4 Mitglieder der Bayernpartei angereist unter anderen der Kreisrat des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, Hansjörg Barth und Gemeinderat Hans Renner. Als Vertreter der Bayerischen Gebirgsschützen war der Hauptmann der Gebirgsschützenkompanie Benediktbeuern Stephan Schmid und Günther Schwaller anwesend. Bereichert wurde die Ausstellungseröffnung durch eine musikalische Begleitung der "Burgschröfler Weisenbläser" aus Nordtirol sowie durch die Sarner Bäuerinnen die die Festteilnehmer mit "Ollerhond Selbergmochts" kulinarisch verwöhnten. Besonders gedankt wurde  der Laurin - Stiftung durch deren großmütige Finanzierung die Ausstellung ihre heutige Gestaltung, einschließlich eines  275 seitigen Katalogs der ausreichend informiert und jedem Besucher durch eine freiwillige Spende übergeben wird, gefunden hat. Es kann abschließend festgestellt werden, dass sich die Mühe diese Ausstellung,  die über eine schwierige Zeit in Süd-Tirol informiert, gelohnt hat. Sie befindet sich in Bozen, Lauben Nr. 9 im 1. Stock und ist ab 10. Mai 2018 von Dienstag bis Samstag von 10-12 und von 15- 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet und man wird von einer eigenen Führerin in die Materie eingeführt. Gruppenführungen nach Vereinbarung auch außerhalb dieser Zeit möglich. Geöffnet ist die Ausstellung Dienstag – Samstag von 10.00 – 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Gruppenführungen nach Vereinbarung auch außerhalb der Zeiten möglich unter info@bas.tirol Der Vorsitzende des Ausstellungsbeirates Ing. Winfried Matuella, Obmann Andreas Hofer Bund Tirol    Die Festrede von Dr. Bruno Hosp
Startseite Aktuell Archiv Verein Verweise Kontakt AHB-Tirol