© Andreas Hofer Bund e.V. 2015

Bundesversammlung

Bundesversammlung des Andreas Hofer Bund Deutschland e.V. am 18. März 2017 in

Garmisch-Partenkirchen.

Um 10.00 Uhr eröffnete der Bundesvorsitzende Hermann Unterkircher im Gasthof Werdenfelser Hof in Garmisch-Partenkirchen die Bundesvorstandsitzung. Er konnte Dipl. Ing. und Bundesvorstand - stellvertreter Joachim Hülscher, Finanzreferent Karl Christmann, Ehrenobmann Bernhard Gartner-Volkmann, Peter Kopetz und Arnold Thurner begrüßen. Entschuldigt waren, Karola Unterkircher, Wilfried Nothegger, Gerhard Teschner und Roland Grassl. Nachdem die Anwesenheit überprüft und aufgeschrieben wurde, begann der Vorsitzende Hermann Unterkircher sich bei den Anwesenden für die gute Zusammenarbeit im Bund zu bedanken. Ferner wurde beschlossen, dass die nächste außerordentliche Bundesvorstandsitzung um 11.00 Uhr und die Bundesversammlung am 18. November wieder in Garmisch-Partenkirchen abgehalten wird. Die nächste Bundesvorstandsitzung und Bundesversammlung findet dann am 10. März 2018 im Gasthof Sailer in Innsbruck statt. Es wurde berichtet, das der „Perathoner Stein“ in München restauriert wird und auch beschlossen, dass man den Kulturwerk für Südtirol, der den Sitz in München hat, 200 € an Spenden überweist. Das Kulturwerk unterstützt soziale Projekte in Südtirol. Über die politische Lage in Südtirol berichtete der Bundesvorsitzende und beklagte die immer mehr werdende italophie der SVP, die unter der Fuchtel des Koalitionspartner PB steht. Auch wurde bedauert, dass Pius Leitner, ein führendes Mitglied der „Freiheitlichen Partei“ den Stuhl im Landtag räumen musste, wegen fadenscheinigen Unterstellungen. So kann man auch missliebige Personen loswerden. Auch wurde von der Bundesleitung moniert, dass keine Unterstützung des Landeshauptmannes und ( ausser der BürgerUnion ) anderen Oppositionsparteien erfolgte. Auch wenn der Weg von „Los von Rom“ ein anderer wäre, die Gesinnung „Los von Rom“ ist bei allen Oppositionsparteien die selbe. Es wurden folgende Termine festgelegt: Außerordentliche Jahresversammlung mit Neuwahl des Bundesvorsitzenden am Samstag, 18. November im Werdenfelser Hof in Garmisch-Partenkirchen. Bundesvorstandsitzung, Vormittag, 11.00 Uhr und Bundesversammlung Nachmittag 13.30 Uhr in Innsbruck im Gasthof Sailer, Adamgasse, am 10. März 2018. Nach einer regen Diskussion, beendete der Bundesobmann um 12.00 Uhr die Bundesvorstandsitzung. Bundesvorstandsitzung Andreas Hofer Bund e.V. Deutschland am 18. März 2017 in Garmisch-Partenkirchen. Am 18.03.2017 fand in GAP, Gasthaus „Werdenfelser Hof“ die Bundesversammlung des AHB e. V. ab 13.30 Uhr statt. Der Bundesvorsitzende Hermann Unterkircher begrüßte die Anwesenden und den dazugekommenen Obmann des Andreas Hofer Bund Tirol Ing. Winfried Matuella. Es war fristgerecht geladen, auf Antrag wird einstimmig festgelegt, die Vorstandswahlen am 18.11.2017 durchzuführen und den momentanen Vorstand kommissarisch bis zu dem Termin im Amt zu belassen. Nach den Regeltagesordnungspunkten, u. a. Bericht des Kassiers wird der wie ebenso der Gesamtvorstand entlastet. Danach berichtet der Bundesobmann über seine Aktivitäten, anschließend referiert Ing. Winfried Matuella (Obmann des Bruderbundes AHB Tirol) zum Thema: „Was rechtfertigt das Bestehen der Andreas Hofer-Bünde?“ Winfried Matuella geht aber nicht nur auf die Historie ein, sondern spannt einen hochinteressanten Bogen zur Heute-Situation in Süd-Tirol. Daraus entsteht, anknüpfend an die Diskussion vom Vormittag im Rahmen der AHB VS eine engagierte Diskussion zu den aktuellen Süd-Tirol Themen, die besonders von Arnold Thurner, Winfried Matuella und Joachim Hülscher geführt wird. Es besteht Einigkeit, dass die politischen Fragen zukünftig im AHB stärker in den Mittelpunkt gestellt werden müssen. Mit diesem Fazit schließt der BO Hermann Unterkircher um 15.25 Uhr die Bundesversammlung. Hermann Unterkircher, Bundesvorsitzender; Dipl. Ing. Joachim Hülscher, Stellvertreter; Karl Christmann, Finanzreferent.
Andreas Hofer Bund e.V.
Startseite Aktuell Archiv Verein Verweise Kontakt
Vortrag von Bundesobmann des AHB-Tirol Ing. Winfried Matuella Thema: Was rechtfertigt das Bestehen der Andreas Hofer Bünde?